Esther Radmoser

________________

Startseite Quellen und Literatur Rechtliches Praxis und Preise Links Impressum | Kontakt Sitemap

Glutenfreies Brot ohne Hefe

Zutaten

160 g Pizza-Teig glutenfrei von Bauck
250 g Haferflocken
150 g Kichererbsenmehl
25 g Hanfmehl
70 g Süßlupinenmehl
1 TL Salz
900 ml Wasser

Zubereitung

Mischen Sie alle Zutaten zu einem Teig, der nicht die Konsistenz eines glutenhältigen Brotteigs haben sollte, sondern eher wie ein Rührteig für Kuchen. Eventuell brauchen Sie mehr oder weniger Wasser. Lassen Sie den Teig mehrere Stunden gehen, wenn Sie ihn von Zeit zu Zeit etwas durchrühren, wird das Brot feiner.
Vor dem Backen den Teig noch einmal durchrühren und in Muffins-Formen füllen. Sofort bei 180 Grad Heißluft 30-35 Minuten backen.

Tipps und Variationen

Das Hanfmehl kann natürlich weggelassen werden, entsprechend etwas weniger Wasser verwenden.

Experimentieren Sie:
statt der Haferflocken Hirseflocken
zusätzlich gepufften Amaranth dazu
zusätzlich Teffmehl dazu
1 TL Johannisbrotkernmehl zusätzlich macht es luftiger

Der glutenfreie Pizza-Teig kann nicht ersetzt werden, weil er Backtriebmittel enthält, das Sie brauchen, damit das Brot locker wird.

Glutenfreies Gebäck neigt zum Bröseln, deshalb rate ich davon ab, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne hinzuzufügen, die dem Teig noch weniger Zusammenhalt geben.

Durch das Backen in den Muffinsformen verkürzt sich die Backzeit, die Brötchen sind schneller durch, ohne dass die Kruste trocken wird und auseinanderfällt, was sonst bei glutenfreiem Brot leicht passiert.

Druckbare Version