Über mich

Ich ging bis an die äußerste Grenze der Welt,
gleichzeitig an die innerste Grenze meines Ich!

(Reinhold Messner, *1944)


Sie können sich auf dieser Website umfassend über meine Arbeitsmethoden informieren. Doch ein Teil des Erfolges, den meine Arbeit für Sie haben kann, wird auch davon abhängen, wie gut wir zusammenarbeiten können. Im Detail können Sie das nur herausfinden, indem Sie einen Termin bei mir ausmachen und sehen, ob Ihnen meine Arbeitsweise zusagt.


Für einen ersten Blick auf mich mögen Ihnen die Fotos und Videos auf diesen Seiten dienen und folgende Informationen:


Persönliches

Geboren 1971 in Linz, aufgewachsen in Schörfling am Attersee im Salzkammergut
Studium der technischen Mathematik in Graz und ein Jahr in Rennes (Bretagne, Frankreich), Abschluss 1994 mit dem Titel Diplom-Ingenieurin
Arbeit als Mathematikerin auf dem Gebiet der inversen Probleme, Bild- und Signalverarbeitung; teilweise im Forschungsbetrieb, teilweise für Projekte in Zusammenarbeit mit großen Industriebetrieben. Es war nicht das, was ich wollte.
Verheiratet mit Carsten Pontow, Vater unserer drei wunderbaren Töchter, die mich herausfordern und mich immer wieder dazu zwingen, meine Grenzen hinauszuschieben.
2005 Heilpraktikerprüfung, Berechtigung zur "Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung". Seither in eigener Praxis tätig, jahrelang als Energetikerin in Österreich, seit Herbst 2011 auch als Heilpraktikerin im Chiemgau.
Verschiedenste Fortbildungen im Bereich der Energetik und Naturheilkunde, Ausbildung in Regulationsdiagnostik, Mentalfeldtherapie und Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt.
2011 Prüfung in Autonomer Regulationstestung (ART, früher "Regulationsdiagnostik") und Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt
Ab 2014: Ursachen-Therapie nach Dr. Joachim Mutter
Seit 2015: SophiaMatrix-Therapie
2016 Prüfung in Spiraldynamik, Fachkraft Level Basic
Eine vollständige Liste der von mir besuchten Seminare und Fortbildungen finden Sie hier.

Mathematisches

Wie sie weiter oben schon gelesen haben, bin ich Dipl.-Ing.in der technischen Mathematik. Auch wenn ich diesen Beruf seit vielen Jahren nicht mehr ausübe, so hat er doch mein Denken geprägt. Denn unter Mathematik kann man einerseits verstehen, dass 1+1=2 ist, oder auch 276^2 =76176.

Aber andererseits – und viel mehr noch – ist Mathematik eine Art zu Denken, eine besondere Herangehensweise an die Dinge, eine Problemlösungsstrategie.

Ein Blick auf unterschiedliche mathematische Aufgabenstellungen:


Wahrscheinlichkeit - wie gefährlich sind FSME und Verkehrsunfall?
Es gibt keine größte Primzahl!
Fraktale – das Bild auf diesen Seiten
Bildverarbeitung - die Mathematik hinter den Ultraschallbildern

In diesem Sinne hat meine naturheilkundliche Behandlung immer einen äußeren Rahmen (Kinesiologie), eine innere Logik (Die 5 Ebenen des Heilens) und klare Grenzen (Rechtliches).


Doch auch zur Mathematik gehört - wie zur Energiearbeit - ein kleines Quäntchen Kunst


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken