Esther Radmoser

________________

Startseite Quellen und Literatur Rechtliches Praxis und Preise Links Impressum | Kontakt Sitemap

Regulationsdiagnostik

Hier vorstellen möchte ich die Kinesiologie als energetisches Diagnoseinstrument, als Bio-Feedback-Verfahren, das in der Lage ist, bekannte und unbekannte Problemfelder eines Menschen zu erkennen, nach ihrer Wichtigkeit für den Betreffenden zu ordnen und individuell passende Lösungswege zu finden. Diese Methodik wurde von Dr. Klinghardt Regulationsdiagnostik genannt.

Im Folgenden die wichtigsten Elemente der Methode:

Regulationsfähigkeit

Stellen Sie sich vor, es klopft und ein Tiger tritt durch die Tür. Welche Reaktion Ihres Körpers erschiene Ihnen angemessen? Dass Sie entspannt in Ihren Stuhl zurücksinken? – Wohl kaum, der Tiger würde sich an einer leckeren Mahlzeit erfreuen.
Oder stellen Sie sich vor, Sie bekommen eine angenehme Rückenmassage. Ist es angebracht, dass sich Ihre Muskeln anspannen, der Herzschlag schneller wird, die Atmung tiefer? – Genauso wenig.
Sie sehen, die physiologisch richtige Reaktion ist von der Situation abhängig.

In diesem Sinne ist mein erster Blick darauf gerichtet, ob Ihr Körper in der Lage ist, auf verschiedene Reize adäquat zu reagieren; das heißt für den Tiger eine Fight-or-Flight-Reaktion, also die Vorbereitung zu Flucht oder Kampf; für die Massage eine Aktivierung des Parasympathikus – Entspannung. Demgemäß heißt „starker Muskel“ nicht automatisch gut und „schwacher Muskel“ nicht immer schlecht. Für den Tiger brauchen Sie starke Muskeln, um Davonlaufen oder Kämpfen zu können. Für die Massage sind entspannte Muskeln besser.

Nur wenn gewährleistet ist, dass Ihr System auf verschiedene Reize passend reagiert, macht es Sinn, den kinesiologischen Muskeltest oder den Armlängenreflex nach van Assche zu benutzen, um Störfelder, Unverträglichkeiten und vieles mehr richtig zu testen.

Therapieauswahl

Durch die Wiederherstellung der Regulationsfähigkeit können viele Dinge wieder in Balance gebracht werden, ohne dass weitere Maßnahmen nötig wären. Kann der Körper wieder zwischen Tiger und Massage unterscheiden, regelt er viele Dinge von selbst – die Selbstheilung kommt wieder in Gang.

Zumeist bleiben dann nur wenige Problemfelder, die einer therapeutischen Unterstützung bedürfen: die 7 Energieräuber.

Durch kinesiologischen Test ist es nun möglich, die individuell wirksamste Therapie auszuwählen; dabei sind auch Fragen wie die Kosten einer Therapie, Zugang zu erfahrenen Therapeuten etc. zu berücksichtigen. In Summe soll dann ein für den betroffenen Menschen gut gangbarer Weg erkennbar sein, der seine individuelle Lebenssituation berücksichtigt.

Druckbare Version